Scroll to Discover
back to top

Links

Links führen Sie zu weiterführenden Webseiten.

Wir verzichten auf ein Auflisten direkter Links, weil wir keine Werbung für bestimmte Webseiten machen.

Deshalb geben wir Ihnen Stichpunkte, die Sie in ihre eigene Suche integrieren können.

  • Akustiker
  • Beratungsstellen
  • CI-Centren
  • Deutscher Gehörlosenbund (DGB)
  • Deutscher Schwerhörigenbund (DSB)
  • Foren & Blogs
  • Hersteller von Hörgeräten
  • Hersteller von Implantaten
  • Hilfsmittel
  • HNO-Ärzte
  • HNO-Kliniken
  • Hörzentren
  • hörgerecht planen und bauen
  • Schulen für Hörgeschädigte
  • Sprachpädagogik
  • Vereine
  • Selbsthilfegruppen
Wie Sie im Internet nicht nur suchen, sondern auch finden
  • Wie können Sie in den unendlichen Weiten des Internets gezielt Informationen finden, ohne sich bei der Suche zu verlieren?
  • Wie finden Sie Antworten auf eigene Fragen?
  • Wie sucht man effektiv?
  • Was kann man tun, wenn man nicht weiterkommt?

Hier sind unsere Antworten, damit Sie Ihren Sucherfolg haben:

Überlegen Sie, welche Suchmaschine für ihre Suche geeignet ist. Generell können Sie davon ausgehen, dass Sie über Google – als derzeit größte Suchmaschine der Welt – die meisten Informationen finden.

Überprüfen Sie stets die Quellen und hinterfragen Sie den Wahrheitsgehalt. Wer steckt hinter einem Informations-ANGEBOT im Netz? Will vielleicht ein Hörgerätehersteller direkt für den Kauf eines Hörgerätes werben? Als Faustregel gilt, dass institutionellen Websites tendenziell eher zu trauen sind als privaten Blogs („Internettagebuch“).

Die Videoplattform YouTube listet viele informative Videos über Schwerhörigkeit in allen Facetten. Schauen Sie einfach mal rein.

Fragen Sie sich, welche Schlüsselbegriffe für ihre Suche wichtig sind und kombinieren Sie diese miteinander (z.B. Schwerhörigkeit, Folgen, Handlungsmöglichkeiten).

Geben Sie präzise Fragen in ihre Suchmaschine ein. Die Frage: „Wie kann ich mit Schwerhörigen gut kommunizieren und welche Strategien gibt es?“, liefert konkretere Lösungen, als wenn Sie nur das Stichwort „Schwerhörigkeit“ eingeben.

Vernetzen Sie sich nicht nur mit ihren Freunden und Verwandten, sondern auch in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Co. Hier gibt es viele Gruppen zum Thema Schwerhörigkeit und oft bekommen Sie zielführende Antworten, die Ihnen weiterhelfen werden.

Bleiben Sie dran und halten Sie durch. Wer sucht, der findet. Sie werden ein Bild bekommen, was es alles gibt. Machen Sie sich Notizen und/ oder digitale Lesezeichen für die aufgerufene Webseite und fragen Sie dann ihren Spezialisten (Akustiker, HNO-Arzt, etc.).

Haben Sie keine Angst, dass die „Welle Sie überrollt, wenn Sie surfen“. Das wird nicht passieren. Stellen Sie sich vor, wie Sie auf der „Welle“ getragen werden, die Sie sicher ans rettende Ufer bringt. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.